DIE FUNKSTATION – AM TEUFELSBERG

Berlin - Samstag, den 23. Juli 2011

Dort wo einst die Flugüberwachung- und Abhörstation der US-amerikanischen Streitkräfte war, ragt ein imposanter Turm aus der Landschaft. Nahe des Teufelsbergs bietet sich eine einzigartige Fotokulisse. Kurzzeitig von 1991 bis 1999 als Flugsicherungs-Radar genutzt steht es seitdem leer.

 

Auf dem zweithöchste Berg Berlin, nach dem Großer Müggelberg, umgibt einen eine unglaubliche Aura des verlassenen Geländes. Ein gigantisches Gebäude ohne Fenster, im Wind peitschende Vorhänge der Radarkuppeln und eine unvergessliche Aussicht über die Dächer der Metropole Berlins bekommt man hier zu Gesicht.

 

Die RADARTÜRME

DIE HERLICHE AUSSICHT

 

DIE  A NLAGE VON INNEN

Pannorama-Blick duch die Kuppel

 

Die Überreste des "Projekts -Teufelsberg"

 

PROJEKT  - TEUFELSBERG  (GESCHEITERT ?)

 

Bei ungenehmigten Bauarbeiten in den alten Radartürmen der amerikanischen Streitkräfte auf dem Teufelsberg haben Künstler vermutlich Asbest oder anderes gesundheitsgefährdendes Material abgetragen.


Die Staatsanwaltschaft und die Polizei ermitteln nun deshalb. Einige Szenekünstler hätten bei Abrissarbeiten in der ehemaligen Abhöranlage ohne die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen gefährliche, möglicherweise asbesthaltige Dämmstoffe freigelegt. "Es besteht der Verdacht des unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen"...

Die Radarstation auf dem Teufelsberg im Überblick

Ein passendes Video von YouTube... (keine Eigenkreation)

Alle Fotos der folgenden Seiten sind von mir urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichung, Druck und Vervielfältigung sind nur nach Absprache gestattet.

Besucherzaehler