Studienprojekte


Metall in Perfektion!

Tacker - Büroset   2010

 

Einfach ein starkes Designe,

...bis ins letzte Detail nachkonstruiert.

 

 

Eine CAD - Projektarbeit.

Dampfmaschine 2010

 

 

Meine erste selbstgebaute...

...Präzisionsmaschine.

 

 

Fertigung in der 1.Praxis- phase meines Studiums.

Zweitaktmotor 2010

 

 

Einfach stark...

...ein selbstgefertigter Verbrennungsmotor.

 

 

 

Fertigung in der 2./3.Praxisphase meines Studiums.

 

 

 

Getriebe 2011

 

Dies ist ein einstufiges schrägverzahntes Stirn- radgetriebe mit einem Gussgehäuse, welches auf Lagerebene geteilt ist.

 

 

 

 

 

Anforderungen:

- gegen auslaufen des Getriebeöls abgedichtet sein

- Fest-Loslagerung (darunter ein angestelltes Lager) mit einer Lebens-

  dauer von 30.000 h bei einer Ausfallwahrscheinlichkeit von 5%.

 

Eckdaten:

Antriebsleistung   P = 15 kW           Zahnmodul             m = 2,5

Nenndrehzahl      n = 2900 U/min   Achsabstand            a = 100 mm

Abtriebsmoment  M ab =100 Nm       Flankenwinkel         α = 20°

                                                   Schrägungswinkel     β = 15° 

 

Vorraussetzung Wirkungsgrad = 1

(es ist eine geeignete Profielverschiebung zu wählen)

 

--> -->

Antriebsleistung   P = 15 kW

Nenndrehzahl      n = 2900 U/min

Abtriebsmoment  Mab = 100Nm

 

Zahnmodul             m = 2,5

Achsabstand           a = 100 mm

Flankenwinkel         = 20°

Schrägungswinkel    = 15°

 

Würfel-Duo* 2010

 

Super schick Alu-Würfel...

...mit Kupfer- und Messing- Inlay.

 

Für meine Spielemaus zum Geburtstag.

Finale - 3D - Druck 2011

 

Soetwas habt ihr noch nicht gesehen...

 

Fertigungstechnisch normalerweise eine unlösbare Aufgabe.

Doch mit dem "HP Designjet 3D-Drucker" kein Problem.

Technische Daten:

  • minimale Schichtdicke 0,254mm
  • freistehende Wandstärke 0,9 mm
  • Material: ABS - Kunststoff (Acrylnitril-Butadien-Styrol)
  • Zugfestigkeit bis 56 N/mm² (Stahl: 510 N/mm²)

1. Einlesen und Verarbeiten des 3D Modells (STL - Datein)

2. Aufbau & Kontrolle der berechneten Schichten HP-Software

3. Modell nach dem Druck (noch nicht gereinigt)

4. Fertiges Modell (nach abgewaschenem Stützmaterial)

Wie die Projekte wirklich entstanden sind

Dies ist ein Beispieltext in Matisse ITC'. Und hier schreiben wir mit Hobo weiter. Weil uns aber Edwardian besser gefällt schreiben wir damit , bis wir bei

Vivaldi angekommen sind.
 

Besucherzaehler