HALLE - an der Saale -

Advetswochenende von 10. bis 12. Dezember 2010

 

Bei unserem Aufenthalt in Halle, um die Advetszeit, war ein wunderschöner Weihnachtsmarkt auf dem zentralen Marktplatz aufgebaut, welcher im Einklang mit der Altstadt zum Verweilen einludt.


Die Stadt hat eine Geschichte von über 1200 Jahren (seit 806). Es gibt Stadtviertel mit 150 Jahre alten Gebäuden. Halle hat viele eindrucksvolle Kirchen und 2 romantische Burgen. Eine der ältesten deutschen Universitäten mit mehr als 500 Jahren wissenschaftlicher Tradition findet man auch in Halle.

 

Eine weitere Attraktion, die man bei einem Besuch in Halle nicht vergessen sollte ist ein Besuch in einem der Theater der Stadt. Die "Oper-Halle" führt um die Weihnachtszeit das Stück "der Nussknacker" auf. Ein märchenhaftes Ballett, was einem Musical nahe kommt und an die eigene Kindheit errinert, wo man sich noch verzaubern lies.

  

Der Nussknacker - eine Weihnachtsgeschichte 

 
»Ballett von Youri Vàmos / Musik von Pjotr I. Tschaikowski«

 

Seit mehr als zehn Jahren gehört „Der Nussknacker“ zu den erfolgreichsten Stücken der Oper in Halle. Und so ist es zur liebgewonnenen Tradition der Hallenser geworden, in der Vorweihnachtzeit ins Ballett zu gehen. Youri Vàmos verknüpft darin E.T.A. Hoffmanns „Geschichte vom Nussknacker und Mäusekönig“ mit Motiven aus Charles Dickens „Weihnachtsgeschichte“. Winterlich-weihnachtliche Dekoration, liebevoll und aufwändig gefertigte Kostüme, die wunderschöne Musik Tschaikowskis und die Tänzerinnen und Tänzer des BALLETT ROSSA lassen „den Nussknacker“ zu einem ganz besonderen Erlebnis für die ganze Familie werden!

 

Musikalische Leitung: Kay Stromberg | Choreografie und Inszenierung: Youri Vàmos | Ausstattung: Michael Scott | Einstudierung des Kinderchores: Sabine Bauer

Marktplatz:
Blick vom Ratshof auf den Marktplatz von Halle mit Stadthaus, Mark



 (Live-Bild übertragung)

Besucherzaehler